Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Ibero International

Lufthansa City Center Global Travel

Telefon: 069 921090
Fax:
+49 (0) 69 289129
E-Mail:
business-travel@ibero.com

Kirchnerstr. 6-8,
60311 Frankfurt
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Kia Ora - Welcome to New Zealand

Kia Ora - Welcome to New Zealand,

Unser Flug führte uns über Singapur nach Auckland. Der Service der Flugbegleiter von Singapore Airlines war sehr zuvorkommend. Sehr beeindruckt war ich vor allem von dem neuen Fluggerät. Air New Zealand setzt auf dieser Strecke die neue Boeing 787 ein. Durch die neue Technologie in diesem Flieger wirkt die Luft sehr frisch, es fühlt sich fast an, als würde man Bergluft atmen.
Angekommen in Auckland ging es für uns in das SkyCity Hotel im Herzen der Stadt. Von dort konnten wir die pulsierende Metropole auf der Nordinsel wunderbar entdecken.
Am nächsten Tag ging es für uns zum "America´s Cup Sailing", hier hatten wir die Möglichkeit Auckland von der Seeseite zu erkunden.
Von Auckland sind wir weiter nach Tutukaka gereist und im "Quality Oceans Hotel" eingecheckt. Von Tutukaka ging es am nächsten Morgen weiter nach Paihia. Von Paihia aus ist es nur ein kurzer Spaziergang zum Treaty House auf dem Gelände des Abkommens von Waitangi, wo Neuseeland erstmalig als Nation geboren wurde.
Unser nächster Flug war wir mit Salt-Air an das Cap Reinga. Damit erreichten wir den nördlichsten Punkt von Neuseeland, für die Einheimischen ein magischer Ort. Danach ging es für uns weiter auf eine Dolphin-Cruise ab Prahia. Auf der dreistündigen Fahrt hatten wir das Glück Delphine zu sehen. Am Folgetag besichtigten wir die "Waitangi Treaty Grounds" an denen 1840 die Vereinbarung zwischen Maori und den Europäern geschlossen wurde.
Weiter ging die Reise nach Hokianga an. Unser Hotel hatte einen einzigartigen Ausblick auf das Meer. Abends führten uns zwei Maoris in den "Waipoua-Forst" in dem die größten Bäumen des Landes wachsen. Die Führung startete im Dunkeln, wir liefen mit Taschenlampen durch den Wald, während über uns die Milchstraße leuchtete.
Am nächsten Tage fuhren wir zurück nach Auckland gefahren und von dort mit der Fähre nach "Waiheke-Island" und nahmen dort an einer Wein- und einer Olivenöl-Probe teil.
Die nächste Nacht verbrachten wir im stilvollen "Heritage-Hotel".
Der kommende Tag führten uns zum Schauplatz der Hobbit- und Herr der Ringe-Filme.
Am Abend unternahmen wir eine Kajak-Fahrt durch eine Höhle voller mit Glühwürmchen.
Erneut in Auckland wartete auch der letzte "Nervenkitzel" auf uns, wir mussten laufen....ja...laufen, allerdings auf dem 192 Meter hohen Skytower.
Ein 1,20 Meter breiter Steg verhindert den Absturz in 192 Meter Tiefe: Die Attraktion ist nichts für schwache Nerven. Für umgerechnet etwa 60 Euro kann jeder einen Spaziergang machen - in Höhe der Kuppel des "Sky Towers", der mit seinen 328 Metern das höchste Gebäude der südlichen Hemisphäre ist.
Nach diesem letzten Highlight ging es zurück zum Flughafen und von dort flogen nach 11 Stunden Flugzeit zurück nach Singapur. Der Aufenthalt dort betrug zwar sieben Stunden, jedoch bietet der Changi-Airport viele Möglichkeiten an, die Wartezeiten zu überbrücken. Wir besorgten uns einen kostenfreien „Changi-Voucher“ (Wert: 20$) und ein kostenloses Busticket für eine Stadtrundfahrt. Nachdem wir in Singapur eingereist sind, führte uns die 2 Stündige Rundfahrt quer durch die Stadt. Zurück im Flughafen begaben wir uns in die "Emporio-Lounge", die Lounge kann jeder besuchen, mit dem zuvor geholten „Changi-Voucher“ darf man 2 Stunden die Vorzüge der Lounge nutzen. Dieser Stop ist optimal um nochmal Energie für den 13-stündigen Flug zurück nach Frankfurt zu tanken.

Fazit: Machen Sie es! Neuseeland ist eindeutig die Reise wert, die lange Flugzeit lässt sich super mit einem Stopover kombinieren.

 

 

 

 

 

von:

Henry Dietz

Reisebüro Ibero International
henry.dietz@ibero.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt