Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Ibero International

Lufthansa City Center Global Travel

Telefon: 069 921090
Fax:
+49 (0) 69 289129
E-Mail:
business-travel@ibero.com

Kirchnerstr. 6-8,
60311 Frankfurt
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message

Taiwan - zwischen Tee, Tradition und Technik

Unser Flug führt uns mit China Airlines nonstop von Frankfurt am Main in die taiwanesische Hauptstadt Taipeh.
Nach Ankunft starten wir direkt in das Zentrum der Stadt und besichtigen die Chiang-Kai-Shek Gedächtnisstätte, die zu Ehren des Staatsgründers und langjährigen Präsidenten erbaut wurde.
Bei einer anschließenden Teezeremonie in einem traditionellen Teehaus erfahren wir alles über die richtige Zubereitung des berühmten chinesischen Oolong Tees. Von hier aus kann man auch eine Fahrt mit der Maokong Gondola Seilbahn über die Teefelder unternehmen.
Ein weiteres Highlight Taipehs ist der Longshan Tempel im Stadtteil Manka. Unzählige bunte Schnitzereien und Gemälde zieren die älteste Tempelanlage der Stadt.
Jetzt geht es für uns aber erst einmal hoch hinaus. Mit seinen 508 Metern gilt der Taipei 101 als Wahrzeichen der Stadt. Von der 89. Etage aus hat man einen beeindruckenden Blick über die Metropole.
Die lebhafte Großstadt hat so einiges zu bieten. Ein Spaziergang durch das Vergnügungsviertel Ximending und durch die historische und bedeutungsvolle Dihua-Straße ist ein Muss.
Am letzten Abend verschlägt es uns dann noch auf einen der vielen Nachtmärkte. Es ist quirlig, laut und bunt und es gibt so Einiges zu entdecken.

Nach unserer erlebnisreichen Zeit in Taipeh geht es früh am Morgen mit dem THSR – Taiwan High Speed Rail – in Richtung Süden nach Tainan. Nach einer zweistündigen Fahrt kommen wir in der ehemaligen Hauptstadt Taiwans an.
Bei einer Stadtbesichtigung machen wir Halt an den zur Zeit der niederländischen Kolonisation erbauten Festungen Fort Provintia und Fort Zeelandia und am ehemaligen Lagerhaus Anping Tree House, das von den riesigen Wurzeln des Banyanbaumes komplett bedeckt ist. Zum Schluss besichtigen wir noch den Grand Matsu-Tempel und die Konfuzius Tempel-Anlage.
Am Abend erkunden wir die mit bunten Lampions geschmückte Shennong Old Street. In den alten, restaurierten Handelshäusern befinden sich heute Cafés, Galerien und Souvenirläden, die zum Flanieren einladen.

Der nächste Stopp unserer Rundreise ist die Hafenstadt Kaohsiung. Hier besichtigen wir das im Jahre 2011 eröffnete Fo-Guang-Shan-Buddha-Museum. Der Weg zur riesigen, goldenen Buddha-Statue führt durch eine schöne Parkanlage die von Pagoden umgeben ist. In Kaohsiung befindet sich außerdem noch der Lotus See mit der Drachen- und Tiger-Pagode und auf dem ehemaligen Hafengelände der Stadt kann man im Pier-2 Art Center zahlreiche Kunstwerke bestaunen.

Entlang der malerischen Landschaft mit ihren Steilküsten machen wir uns von Kaohsiung auf den Weg nach Taitung an der Ostküste Taiwans. Bei gutem Wetter lohnt sich ein Halt am Luye Plateau, um die Tandem-Gleitschirmspringer und Heißluftballons am Himmel zu beobachten. In Taitung angekommen, schwingen wir uns am Nachmittag auf die Fahrräder und machen eine kleine Radtour entlang der grünen Reisfelder der Mr. Brown Avenue.

Der Taroko National Park darf bei einer Reise nach Taiwan auf der To-Do-Liste keinesfalls fehlen. Die berühmte Taroko-Schlucht mit ihrem türkisfarbenen Wasser ist gesäumt von riesigen Marmorfelsen mit wunderschönen Maserungen. Bei dieser atemberaubenden grünen Landschaft mit ihren nebelverhangenen Bergen und den gewaltigen Wasserfällen kommen Naturliebhaber auf ihre Kosten.
Es gibt verschiedene Wanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Man sollte ein paar Tage zur Erkundung des Nationalparks einplanen. Eine Übernachtung im Park ist daher empfehlenswert.


Zum Abschluss unserer Studienreise genießen wir noch ein Bad in den heißen Quellen von Beitou, bevor wir den langen Rückweg nach Deutschland antreten.

Xièxiè für die spannende und abwechslungsreiche Zeit in Taiwan!

 

von:

Larissa Kotzur

Reisebüro Ibero International
larissa.kotzur@ibero.com
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt